Drucken

Statuten

A. Allgemeine Bestimmungen

§ 1 Name und Stellung

Unter dem Namen Basler Heimatschutz besteht mit Sitz in Basel ein Verein im Sinne der Art. 60 ff.ZGB.

Er bildet eine Sektion des Schweizer Heimatschutzes (Schweizerische Vereinigung für Heimatschutz); dessen Satzungen mit ihren Pflichten und Rechten sind für ihn und seine Mitglieder ebenfalls verbindlich.

§ 2 Vereinszweck

Der Zweck des Basler Heimatschutzes entspricht demjenigen des Schweizer Heimatschutzes; im besonderen liegt seine Aufgabe darin, die gute Eigenart von Kultur und Natur im Gebiete des Kantons Basel-Stadt und seiner Umgebung zu wahren.

Der Basler Heimatschutz ist parteipolitisch und konfessionell neutral; er soll jedoch für die Interessen des Heimatschutzes auch öffentlich kämpfen und erforderlichenfalls von den staatsbürgerlichen Rechten Gebrauch machen.

§ 3 Untergruppen

Es können Untergruppen des Basler Heimatschutzes gebildet werden, sei es nach lokalen oder nach sachlichen Gebieten. Die Mitglieder dieser Untergruppen sind zugleich Mitglieder des Basler Heimatschutzes und des Schweizer Heimatschutzes.

Die Untergruppen können sich selbständig organisieren, doch unterliegt ihre Organisation der Genehmigung des Vorsandes des Basler Heimatschutzes. Die Vertretung der Untergruppen im Vorstand wird durch die Mitgliederversammlung beschlossen; dies soll in der Weise geschehen, dass bei der Wahl des Vorstandes die Untergruppen nach Möglichkeit und Angemessenheit berücksichtigt werden.

Die Untergruppen dürfen Ausgaben zu lasten des Basler Heimatschutzes nur mit Bewilligung seines Vorstandes beschliessen.